Die Faszination des vernetzten Fahrens

Themen wie alternative Antriebe und autonomes Fahren beherrschen die Diskussion um die Zukunft des Pkw. Wohin steuert das Fahrzeug von morgen? Topchefs der Autobranche geben Antworten.

67 mal gelesen

>
niklas_hughes_zetsche_kopf

Dieter Zetsche, Daimler

Welche Innovation hat Sie persönlich beeindruckt?

Dieter Zetsche: Das Internet hat der weltweiten Wirtschaft einen ungeheuren Schub gegeben. Es ist die Grundlage für die digitale Revolution der Mobilität, die wir gerade erleben. Nur ein Beispiel: Über das Netz trainieren sich autonome Autos gegenseitig. So profitiert jedes Fahrzeug und letztlich der Nutzer von der Schwarmintelligenz.

niklas_hughes_mueller_vw-_kopf

Matthias Müller, VW

Wird autonomes Fahren das Leben verändern wie das Smartphone?

Matthias Müller: Inzwischen habe ich keinen Zweifel daran, dass sich diese revolutionäre Technologie etablieren wird. Das autonome Fahren wird die Lebensqualität unserer Kunden stark erhöhen. Das Smartphone bleibt dabei nicht außen vor, sondern wird ein wichtiger Teil des Fahrerlebnisses.

niklas_hughes_neumann

Karl-Thomas Neumann, Opel

Welche Gefahr geht Ihrer Meinung nach von Angreifern aus der Technologiebranche für die Automobilindustrie aus?

Karl-Thomas Neumann: Wir können viel von Technologie-Unternehmen lernen – etwa in Sachen Geschwindigkeit. Wir Automobilhersteller müssen schneller und beweglicher werden, wenn wir bestehen wollen. Der Druck, die Innovationszyklen zu verkürzen, steigt stetig.

niklas_hughes_blume

Oliver Blume, Porsche

Wie begegnen Sie dem Wandel des Automarkts?

Oliver Blume: Indem wir festgelegte Prozesse immer wieder neu infrage stellen, experimentieren, bereit sind, kalkulierbare Risiken einzugehen und neue Wege einzuschlagen. Wir müssen Platz schaffen für neue Ideen und eingefahrene Strukturen neu bewerten. Diese Herausforderung nehmen wir an.

Telematik
Die neue App der AachenMünchener ist die smarte Versicherungslösung für risikobewusste und technik­begeisterte Fahrer. Mehr Infos unter amv.de/telematik

Illustrationen: Niklas Hughes

Haben Sie noch keinen Vermögensberater? Finden Sie einen Vermögensberater in Ihrer Nähe.